Home   Über mich    Was ist Tierkommunikation     Kontakt/Honorar  Bachblüten  Vermisste Tiere  Kurse   Arbeit mit Menschen    Bilder  Gästebuch   Links

 

Vermisste Tiere

Wenn Tiere vermisst werden, fahren unsere Gefühle Achterbahn. Angst und Hoffnung wechseln sich ab. Gedanken, dass das Tier einen Unfall hatte oder verletzt irgendwo liegen könnte, kreisen in uns und wir kommen in Panik.

Es gibt so viele Gründe, wieso ein Tier wegläuft. Manchmal hat es sich über etwas sehr erschrocken oder  wurde von eine anderen Tier gejagt und hat sich dann irgendwo verkrochen, ist irgendwo eingestiegen oder ungewollt in einem Auto/Lastwagen mitgefahren. Schwierig wird es bei Tieren, die eine Auszeit brauchen oder sich einen neuen Platz suchen, da es beim jetzigen Halter unerträglich wurde. Auch da gibt es die verschiedensten Beweggründe.

Oft kann ich das Tier durch ein Gespräch zur Rückkehr bewegen und Ihnen die Gründe für sein Fernbleiben erläutern. Bei diesem Thema zähle ich auf Ihr Verständnis und Ihren Willen, an der Situation etwas verändern zu wollen. Es ist schwer zu verstehen, warum ein Tier nicht mehr bei uns leben möchte. Aber wenn es sieht, dass wir alles unternehmen damit es zurückkommt und wir auch bereit sind, unser Verhalten zu ändern, dann sind die meisten gerne bereit, uns eine weitere Chance zu geben. Wenn das Tier möchte, kann ich mit ihm kommunizieren und es wird mir erzählen, wo es zu finden ist, wie es dort aussieht und ob es bereit ist, dass man es dort suchen kann oder ob es den Heimweg von alleine findet.

In allen Fällen wird mir das Tier berichten können, was passiert ist, ob es noch lebt und wenn es die Himmelsrichtungen kennt, auch erzählen können, wo Sie suchen müssen und wie weit entfernt das von Ihrem zu Hause ist. Die Voraussetzung ist der freie Wille des Tieres.

Schwieriger wird es, wenn das Tier bereits via Tierarzt oder Kadaversammelstelle „entsorgt“ wurde.

Falls das Tier ums Leben kam, sehe ich dies auf dem Foto des Tieres. Das Tier kann mir aber trotzdem erzählen, was passiert ist und letzte Botschaften für Sie übermitteln.

Wichtig ist auch, dass Sie ihrem Tier vertrauen. Teilen Sie Ihrem Tier in Gedanken und aus vollem Herzen mit, dass Sie ihm vertrauen und glücklich sind, es bald wieder bei sich zu haben. Es klingt sonderbar, aber es funktioniert.

 

Was können Sie als Halter tun:

o  Lokale Tierschutzorganisationen, Tierheime und umliegende Tierärzte informieren

o  Vermisstinserate auf Tierdatenbanken platzieren

o  Schweizerische Tiermeldezentrale (STMZ)

o  Tieronline.ch

o  Tierdatenbank.ch

o  Hängen Sie Flyer Ihres vermissten Tieres in allen Läden in Ihrer Umgebung auf, und geben Sie auch einen in der

    Kadaverstelle (Werkhof) ihres Wohnortes ab

o  Suchen Sie die Umgebung ab, am besten abends oder am frühen Morgen, wenn es ruhig ist. Nehmen Sie eine Taschenlampe      mit, so sehen Sie die Katzenaugen reflektieren. Gehen Sie langsam, erst wenn Sie ganz sicher sind, dass Sie nichts gehört     haben, gehen Sie ein paar Schritte weiter. Katzen sind oft verängstigt und melden sich nicht gleich beim ersten Rufen!

o  Suchen Sie alle umliegenden Keller und Garagen ab, auch hier gehen Sie langsam, schauen Sie hinter jedem Auto und in     jedem Keller nach.

o  Wenn die Suche nach ein paar Tagen noch immer erfolglos ist, überlegen Sie sich, ob ein Inserat in einer Ortszeitung für Sie     denkbar wäre oder Flyer, welche über die Post in jeden Haushalt verteilt werden. Schon sehr oft führte das zum Erfolg!

 

 

Was ich für Sie tun kann

Wenn Ihr Tier mit mir sprechen mag und es wieder zurück kommen möchte, wird es mir sagen können, wie es in seiner Umgebung aussieht, wie weit entfernt das von Ihnen ist und evtl. sogar die Himmelsrichtung angeben können. Bedenken Sie aber bitte, dass sich das Tier bewegt, es Futter oder einen Schlafplatz sucht und dass es bis zu Ihrem Eintreffen auch etwas weiter entfernt sein kann.

Eine Suche dauert meist länger als wir hoffen. Deshalb bitte ich Sie um Geduld und das Vertrauen in Ihr Tier. Wenn es sagt, dass es zurückkommen will, dann wird es das auch tun. Tiere lügen nicht!

Es gibt Tiere, die möchten nicht mehr nach Hause zurückkehren weil irgendein Verhalten oder ein Problem dazu führte, dass es weg gelaufen ist. In diesem Falle wird es mir nicht verraten, wo es zu finden ist. Manchmal braucht es auch Veränderungen seitens der Halter oder der Wohnsituation, damit ein Tier wieder nach Hause kommt. Was immer ich von Ihrem Tier erfahre, ich werde Ihnen alles unbeschönigt so weitergeben wie es mir vom Tier berichtet wurde.

Falls mir ein Tier mitteilt, dass es verstorben ist, werde ich Ihnen das mitteilen. Diese Todesnachrichten sind auch für mich traurig aber es ist besser abschliessen zu können als nie zu erfahren, wo das Tier verblieben ist. Meist ist es so, dass mir ein Tier noch einige Botschaften für seine Halter mitgibt, oder auch Antworten auf wichtige Lebensfragen des Halters und so über den Tod hinaus ein wenig Trost spendet.  

In allen Fällen erwarten Sie bitte nicht zu viel von der Tierkommunikation oder den Tieren. Es sind nicht alle Tiere gleich offen in der Kommunikation, so wie wir Menschen auch verschieden sind.

 

Tiere sind Überlebenskünstler!

Katzen und Hunde können  in der freien Natur gut überleben, sogar Rassekatzen die noch niemals draussen waren! Kälte, Schnee, Regen und Wind ist für die Tiere meist kein Problem, sie suchen sich einen warmen und windgeschützten Schlafplatz. Sie jagen - sogar diejenigen die das niemals zuvor getan haben können dies! Sie stibitzen sich hier etwas und da etwas oder suchen sogar von sich aus die Hilfe von Menschen, um sich durchzuschlagen.

 

Ablauf

o    Ich benötige ein scharfes Foto des Tieres auf dem mindestens der Kopf gut sichtbar ist, auf dem es       direkt mit  offenen Augen in die Kamera blickt und auf dem nur Ihr Tier zu sehen ist.

o    Name, Alter und Geschlecht des Tieres

o    Ihre vollständige Adresse inkl. Telefonnummer

o    Alle Fragen, die Sie an Ihr Tier haben

Sie können mir alle Angaben per Mail zustellen, ich werde Sie darüber informieren, wann ich mit Ihrem Tier sprechen kann.

Während des Gesprächs halte ich alles in einem Gesprächsprotokoll fest, das Sie anschliessend von mir erhalten.

Wir können anschliessend das weitere Vorgehen beraten und die nächsten Schritte besprechen.

 

Keine Garantie

Ich kann Ihnen nicht garantieren, dass wir mit der Tierkommunikation Ihr Tier wiederfinden können. Es hängt von vielen verschiedenen Faktoren ab, dass dies gelingt. Wenn es nicht gefunden werden will, wird mir Ihr Tier nichts sagen und wir werden keine guten Hinweise erhalten. Ich sehe mich als Vermittlerin zwischen Tier und Mensch aber ich kann nicht zaubern. Wenn Sie keine Veränderung herbeiführen möchten oder nicht einsehen, dass auch Sie etwas verändern müssen, dann bin auch ich machtlos. Bitte beachten Sie, dass mein Arbeitsaufwand in jedem Fall kostenpflichtig ist.

 

Home  | Über mich | Was ist Tierkommunikation |  Kontakt/Honorar |  Bachblüten | Vermisste Tiere | Kurse  |  Arbeit mit Menschen |  Bilder | Gästebuch |  Links